Library of Birmingham – The People's Palace

Vor rund einem Jahr wurde die Library of Birmingham eröffnet. Die grösste Stadtbibliothek Europas steht mitten im Zentrum und zieht Tag für Tag bis zu 15'000 Besucherinnen und Besucher an.

Die Stadtibliothek von Birmingham wird nicht nur zum Lesen genutzt. Die Leute kommen auch, um Musik zu hören, Filme zu sehen, im Internet zu surfen, Ausstellungen zu besuchen oder einfach um sich auszuruhen. Die niederländische Architektin Francine Houben hat ihren Bau denn auch The People's Palace genannt.

Unter dem Titel «Die Renaissance der Lesestuben» berichtet die NZZ am 2. September von einem Boom der Schweizer Bibliotheken. Den Widerspruch zwischen gleichzeitig steigenden Besucher- und sinkenden Ausleihezahlen erklärt die Journalistin Alice Kohli mit neuen Bedürfnissen. Wer sich heute ein Buch ausleihen will, recherchiert und bestellt online von zu Hause aus und nutzt so die Vorteile der national und international vernetzten Bibliothekskataloge. Die einzelnen Bibliotheken bieten hingegen Raum zum ungestörten Lesen, Lernen, Arbeiten und Verweilen.

Fotos: Stephanie Tremp, Zürich

Die Bildergalerie entstand während eines Besuchs von Stephanie Tremp und Urs Bernet in der Library of Birmingham Anfang September.