«Zürich – Aufbruch einer Stadt» in zweiter Auflage

Nach weniger als einem halben Jahr muss der von den Büchermachern gestaltete Bildband wegen grosser Nachfrage nachgedruckt werden.

Der Zürcher Paradeplatz 0000

Mit dem Abbruch der Stadtmauern veränderte sich Mitte des 19. Jahrhunderts nicht nur das Stadtbild, sondern Zürich entwickelte sich innert kürzester Zeit von einer mittelalterlich geprägten Kleinstadt zu einem modernen Zentrum. In allen Bereichen kam es zu grundlegenden Veränderungen – in Politik, Kultur, Wirtschaft, Bildung und Städtebau. Mit vielen erstmals veröffentlichten Fotos, Plänen, Stichen, Plakaten und Dokumenten lässt das Buch den Aufbruch der Stadt aufleben.

XXXX «Wir haben das Buch mit grosser Freude und Begeisterung angeschaut und finden gesamte Buch von Einband, Papier, Bilder bis zur Gestaltung sehr gelungen! Wir danken für die hervorragende Arbeit und Kreativität, die in dieses Buch geflossen sind, und für die gute Zusammenarbeit.»

Zürich – Aufbruch einer Stadt Herausgegeben von der Stadtzunft Zürich. Mit Beiträgen von Andreas Honegger, Helmut Meyer, Thomas Ribi, Adrian Lemmenmeier, Tobias Straumann, Daniel Speich Chassé, Adi Kälin, Pascal Ihle und Andreas Hugi. Bildredaktion: Sonja Lüthi. Verlag: NZZ Libro