Blog Creative Venture

Perspektivenwechsel

«Story tells, Story sells»: ein kompaktes Regelwerk für Geschichtenerzähler

Zeigt sie die Umlaufbahn eines Planeten? Oder will sie ein physikalisches Gesetz illustrieren? Die handgekritzelte Skizze auf dem Cover des Buchs ist mehr als rätselhaft. Kaum ein Geschichtenerzähler würde wohl danach greifen – wäre da nicht der prominente Titel.

mehr lesen

«Leserinnen und Leser sind selten allein und gelangweilt»

Diese Ansicht von Paul Theroux teilen wir Büchermacher seit je. Der neue Bildband des Magnum-Fotografen Steve McCurry belegt sie aufs Schönste. «It seems to me that there is always something luminous in the face of a person in the act of reading», sagt Paul Theroux zu McCurrys Fotos von Lesenden aus aller Welt. Erschienen ist der Bildband unter dem Titel «On Reading» im Phaidon Verlag.

mehr lesen

Der Complete Traveller Antiquarian Bookstore in New York

Als der Complete Traveller Bookstore vor 30 Jahren gleich um die Ecke des Empire State Building eröffnet wurde, war er der erste Reisebuchladen in den USA. Zu Beginn als herkömmliche Sortimentsbuchhandlung konzipiert, entwickelte er sich zum Complete Traveller Antiquarian Bookstore, einem Buchantiquariat mit Kundschaft aus der ganzen Welt. Nachdem im Januar 2015 das Ladengeschäft an der Madison Avenue geschlossen wurde, ist das Reisebuchantiquariat heute ein Onlineshop. Anfang Dezember übernahm ein Schweizer den Complete Traveller Antiquarian Bookstore von den Gründern Harriet und Arnold Greenberg. Stefan Bär, Buchhändler und Antiquar, ist vor 15 Jahren in die USA ausgewandert. Zuvor hatte er bereits als Geschäftsführer des Complete Traveller Antiquarian Bookstore gearbeitet.

mehr lesen

«The Novelist»: Visual Game mit Thriller-Qualitäten

Das Setting ist gegeben: Die Kaplans, eine dreiköpfige Familie, verbringen die Sommerferien in einem Haus am Meer, weit abgelegen vom nächsten bewohnten Ort. Die Story hingegen wird vom Spieler entwickelt: Er schlüpft in die Rolle des Autors einer fesselnden Geschichte über das Familienleben, gegenseitige Abhängigkeiten und die weitreichende Bedeutung kleiner Entscheidungen. 

mehr lesen

Was ist die Zukunft des Buchs?

Bücher sind eine eigenständige Technologie, und diese ist mächtig, langlebig und anpassungsfähig. Dies schreibt das britische Wochenmagazin The Economist in einem äusserst lesenswerten Essay über die Zukunft des Buchs. Schaut man in die Vergangenheit, so ordnen sich die aktuellen Umwälzungen in eine Reihe bahnbrechender Entwicklungsschritte ein, die dem Buch immer wieder neue Spielräume eröffnet haben.

mehr lesen